SONNDEG "FRËNN VUN DER LEE"

Am letzten Sonntag des Monats übernehmen die „Frënn vun der Lee“ das Ruder auf der Koll und laden Sie zu sich im liebevoll eingerichteten Bopebistro (COVID-CHECK) ein:

Das Bopebistro ist das Café in altem Style, ganz traditionell gehalten, welches mit Hilfe vom Services des Sites et Monuments mit viel Liebe und Herzblut eingerichtet werden konnte und seit jeher ein schönes Stück Brauchtum der Luxemburger Geschichte widerspiegelt.

In diesem Rahmen empfangen die „Frënn vun der Lee“ Sie mit hausgemachten Kuchen und anderen kulinarischen Spezialitäten:

Am 30. & 31. Oktober steht das Museum unter dem Thema der "Grujeleg Leekoll" (gruselige Schiefergruben) und somit haben auch die "Frënn vun der Lee" das Bopebistro deementsprechend dekoriert und servieren gruselige Köstlichkeiten.

Unser Schmied sowie unser Dachdecker sind am Werk und präsentieren ihr Handwerk. Auch die früheren Leekëpperten (Schieferarbeiter) sind vor Ort und beantworten alle Fragen zu den früheren Arbeitsbedingungen in der Schieferindustrie. Einige andere interessante Anekdoten gibt es mit Sicherheit auch zu hören.

Sie können auch sehr gerne an unserer großen geführten Besichtigung teilnehmen, am 31. Oktober um 10:30 oder ansonsten an den kleineren Gruseltouren ab 14:00 (Reservierung erfordert).

Kommen Sie uns am Sonntag der „Frënn vun der Lee“ gerne spontan besuchen (ohne Anmeldung) und genießen Sie das Beisammensein mit den Vereinsmitgliedern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen